Deutschland-Schal als Gratis Zugabe ab einem Bestellwert von 75 € ×

Dielenschrauben – Der Spezialist für Holzfußböden

 Dielenschrauben – Der Spezialist für Holzfußböden -  Dielenschrauben – Der Spezialist für Holzfußböden

Lesezeit: 4 Minuten

Für eine fachgerechte Verschraubung Ihrer Dielenböden sind die richtigen Schrauben unverzichtbar. Denn nur mit den richtigen Schrauben erzielt man das gewünschte Ergebnis. Zudem erleichtern die korrekten Schrauben auch das zeitaufwendige Verschrauben der Holzdielen mit der Unterkonstruktion.


Inhalt

Aufbau der Dielenschraube

Arten der Verlegung

Unsere Tipps

Aufbau der Dielenschraube

Unsere PARCO Dielenschrauben wurden speziell für die Verlegung von Massivholz-Dielen entwickelt. Durch das Gewinde mit patentiertem Sternschliff und die innovative Bohrspitze lassen sich die Schrauben schnell und sicher ohne Vorbohren verarbeiten.

Dielenschraube im Detail

Die Bohrspitze durchtrennt die Holzfasern und es entsteht keine Materialverdrängung. Das Teilgewinde sorgt dafür, dass die Dielen flächenbündig auf die Unterkonstruktion gezogen werden. Der versenkte kleine Linsenkopf sorgt wiederum für eine saubere Verarbeitungsoptik der Schraubverbindung. In unserem Onlineshop sind die Dielenschrauben in den Varianten Edelstahl oder Stahl erhältlich.


Spitze einer Dielenschraube Antrieb Dielenschraube silber Torx Antrieb Dielenschraube gold Torx

dielenschraube gold verzinkt dielenschraube blau verzinkt

Arten der Verlegung

Die beliebtesten Verlegearten für Holzdielen sind schwimmend, verschraubt und verklebt.

Bei der „schwimmenden Verlegung“ werden die einzelnen Dielen nur miteinander verbunden und hängen somit nicht mit dem Untergrund zusammen. Hierfür wird nur wenig handwerkliches Geschick benötigt. Der Boden darf danach auch direkt betreten werden. Der größte Nachteil sind allerdings die Trittschallgeräusche.

Holzdielen verschrauben ist eine schöne Lösung, aber deutlich zeitaufwendiger als eine schwimmende Verlegung oder eine Verklebung. Der größte Vorteil beim Verschrauben ist die Langlebigkeit und hohe Stabilität, die man hierdurch erzielt. Aufgrund der Konstruktion sind die Untergründe elastisch, was ein angenehmes Gefühl beim Laufen erzeugt. Zudem lassen sich die Dielen im Gegensatz zu verklebten Böden nachträglich demontieren. Das Verschrauben ist auch aus ökologischer Sicht besser, da keine Chemie zum Einsatz kommt, was die Umweltfreundlichkeit erhöht.

Bei einer „verklebten Verlegung“ wird der Boden mithilfe eines Klebers dauerhaft mit dem Untergrund verbunden. Diese direkte und feste Verbindung steht für eine hohe Belastbarkeit und Langlebigkeit sowie geringere Trittschallgeräusche. Nach dem Verlegen ist der Boden jedoch nicht sofort begehbar, da der Klebstoff erst einmal aushärten muss. Die vollflächig verklebten Dielen lassen sich ebenfalls nicht einfach so ohne Probleme entfernen.


Verlegearten

Unsere Tipps

Damit Sie möglichst lange Freude an Ihrem Dielenboden haben und beim Laufen keine unerwünschten Geräusche auftreten, gibt es hier ein paar wichtige Tipps:

  • Der Unterboden muss gleichmäßig, trocken und sauber sein.
  • Ist der Boden schief, müssen die Dielen entsprechend angepasst werden.
  • Eine Restfeuchtigkeit in den Dielen sollte nicht mehr als 10 % betragen.
  • Die letzte Dielenreihe sollte mit einer Dehnungsfuge von ca. 10 bis 15 mm eingepasst sein

Anwendung1 Anwendung2

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dielenschrauben von Primo24 jetzt kaufen

Loading ...