Schnellbauschrauben für Innen- und Trockenbau

11.12.2020 13:56
Logo Parco
Parco Header Schnellbauschrauben

Schnellbauschrauben

Für den Innen- und Trockenbau sind Schnellbauschrauben, auch als Gipskartonschrauben bekannt, perfekt geeignet. Sie eignen sich dafür um Gipskarton- oder Gipsfaserplatten schnell, einfach und fachgerecht auf verschiedenen Unterkonstruktionen zu fixieren. Die Schnellbauschraube ist das entscheidende Element, um der Trockenbauwand der nötigen Stabilität zu geben.

Zu den Schnellbauschrauben

Aufbau eine Schnellbauschraube

Die Schnellbauschraube besteht aus gehärtetem Stahl und einer phosphatierten Schraubenoberfläche. Durch die Phosphatierung ist die Schraube vor Korrosion geschützt und hat eine schwarze Färbung. Wenn man beispielsweise eine verzinkte Spanplattenschraube in die Gipsplatte eindrehen würde, kann nach einiger Zeit einer Verfärbung an der Einschraubstelle entstehen, da diese chemisch mit Gips reagieren.

Ein Vorbohren ist übrigens auch nicht mehr erforderlich, da die Schraube dank der scharfen Spitze selbstschneidend in das Material eindringen kann. Der Schraubenkopf ist versehen mit einem PH2-Antrieb (Kreuzschlitz) und durch den Trompetenkopf wird verhindert, dass die Schraube zu weit in die Platte eingedreht wird.

Abbildung Trompetenkopf
Trompetenkopf
Abbildung Schnellbauschraube Grobgewinde
mit ausgerollte Spitze
Abbildung Spenglerschraube mit Abstandshalter Trapez
mit Bohrspitze

Die Vorteile auf einen Blick

Unsere Schnellbauschrauben sind erhältlich in den folgenden Ausführungen: Grobgewinde, Feingewinde, mit Bohrspitze und gegurtet. Den Unterschied zwischen diesen Varianten führen wir nachfolgend einmal auf.

  • Grobgewinde
    Die Schrauben mit Grobgewinde werden für alle Holzunterkonstruktionen verwendet. Ähnlich wie bei Holzschrauben oder Spanplattenschrauben ist das Gewinde für das Verschrauben mit Bauteilen aus Holz ausgelegt und auch nur für diesen Verwendungszweck geeignet und zugelassen.
  • Feingewinde
    Im Gegensatz zu den Grobgewindeschrauben, kommen die Feingewindeschrauben in dünnwandigen Metallunterkonstruktionen wie z.B. U-Profilen oder Trockenbauprofilen zum Einsatz. Das Gewinde durchbohrt das dünnwandige Metall und fixiert die Gipskartonplatte daran.
  • Schnellbauschrauben mit Bohrspitze
    Diese Schrauben werden für dickwandige Profile und schwere Metallprofile verwendet. Die Bohrspitze sieht aus und funktioniert ähnlich wie ein Bohrer. Nach dem Durchbohren des Materials dreht sich das Feingewinde fest in das Material ein.
  • Gegurtet
    Da die Schnellbauschrauben in einem gegurteten Zustand gefertigt sind, brauchen sie nicht ständig neu von Hand angelegt werden, sondern rutschen automatisch im Magazin weiter nach vorne. Gerade bei einer großflächigen Verarbeitung kann man viel Zeit sparen. Die Gegurtete Variante ist bei uns sowhol in Fein- als Grobgewinde erhältlich.

Tipps für eine sichere und saubere Verarbeitung

  • Verwenden Sie immer einen leistungsfähigen Akkuschrauber.
  • Bei Wänden halten Sie einen Schraubenabstand von ca. 25 cm an und bei Decken ca. 15 – 20 cm.
  • Versenken Sie die Schraube ca. 1 mm, so entstehen nach dem Spachteln keine Beulen.
  • Die Schrauben sollten mindestens 1 cm von der Kante entfernt sein.
Feingewinde anwendung
Abbildung grobgewinde anwendung

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.
Folge uns auf Instagram
Werde jetzt ein Teil unserer großen Community!